Vegane Osterhasen-Cupcakes Rezept | Joya
  • Austria
  • EN
  • Italiano
  • Română
  • Español

Vegane Osterhasen-Cupcakes

Zutaten für 12 Cupcakes

  • Cupcake-Teig:
  • 200 g Datteln
  • 400 g gehobelte Mandeln
  • 100 g Kokosflocken
  • ca. 4-5 EL Wasser
  • Creme:
  • 200 g Cashewnüsse (über Nacht eingeweicht)
  • 200 g Joya Kokosgurt Natur
  • 1 EL Zitronensaft
  • 1/4 TL Vanilleextrakt
  • 3 EL Agavendicksaft
  • 2 EL Kokosöl
  • 1 Prise Salz
  • 4 EL Kokosnussflocken (Hasenohren)

Cupcakes aber ohne zu backen? Gibt’s doch gar nicht! Gibt es doch – und zwar roh-vegane Cupcakes mit Cashew-Kokos-Frosting! Dass veganes Naschen in keinerlei Hinsicht ein Verzicht sein muss und auch noch richtig nahrhaft sein kann, wird beim ersten Blick auf diese Osterhasen-Cupcakes deutlich. Danke an Eat with Andrea für dieses Rezept!

  1. Für den Cupcake-Boden, Datteln entkernen und grob zerteilen. Zusammen mit den Mandeln in einer Küchenmaschine oder einem Hochleistungsmixer so lange mixen, bis von beidem nur noch sehr feine Stücke übrig sind. Kokosflocken und Wasser (EL-weise) nach und nach hinzugeben bis der Teig zusammenklebt. Immer wieder mit einem Teigspachtel die Masse von den Seiten schaben, um sicher zu gehen, dass alles gut vermengt ist.
  2. Ein Muffinblech mit Förmchen auskleiden und die Teigmasse (ca. 2-3 EL pro Cupcake) einfüllen. Die Förmchen für ca. 1 Stunde zum fest werden einfrieren oder in den Kühlschrank stellen. In der Zwischenzeit die Creme zubereiten. Entweder bereits eingeweichte Cashewnüsse verwenden und das Wasser abgießen oder Cashewnüsse mit kochendem Wasser übergießen (einfach den Wasserkocher benutzen, geht am schnellsten) und für ca. 15 Minuten einweichen. Wasser abgießen und die Cashewnüsse zusammen mit den restlichen Zutaten für ca. 5 Minuten zu einer cremigen Masse rühren. Von Zeit zu Zeit immer wieder die Seiten abschaben und nochmals mixen.
  3. Die Cupcake-Böden aus dem Gefrierfach/Kühlschrank nehmen. Creme entweder mit einem großen Esslöffel auf dem Boden verteilen oder in einen Spritzsack füllen und eine kleine Haube auf dem Cupcake-Boden zaubern. Cupcakes nochmals kurz kühl stellen. In der Zwischenzeit aus dem restlichen Teig Hasenohren formen in Kokosflocken wälzen und in das Cremehäubchen stecken. Die Osterhasen-Cupcakes halten im Kühlschrank für ca. 1 Woche und eingefroren für ca. 2 Monate. Guten Appetit und Frohe Ostern!

Hoppelhasen-Tipp: Wenn die Cashewnüsse bereits über Nacht eingeweicht werden, wird die Masse cremiger, denn die Nüsse hatten länger Zeit weich zu werden und es sind später weniger Stückchen in der Creme. Doch wenn es schnell gehen muss, funktioniert die Methode mit kochendem Wasser auch prima! (Es muss nur evtl. etwas länger gerührt werden.)

Tipp zum Formen der Hasenohren: Ca. 1 TL der Masse in die Hand nehmen und zuerst einen kleinen Ball formen. Diesen etwas flach drücken und dann längs ausrollen. An einem Ende ein etwas spitzeres Ende formen. Fertig sind die Hasenohren! Falls sie auf dem Cupcake nicht halten sollten, einfach einen Zahnstocher abbrechen, hineinstecken und so die Ohren mit dem Cupcake verbinden.

Wertvolle Inhaltsstoffe:

Mandeln: Ungesättigte Fette, Magnesium, Calcium, Vitamin B & E

Cashewnüsse: Proteinreich, reich an mehrfach ungesättigten Fetten, Magnesium, Eisen, Zink

Datteln: Vitamin B & C, Energiespender, Kalium und Eisen, reich an Ballaststoffen

Kokos: Ballaststoffe, Kalium, Calcium, Vitamin C, B, E

 

Hier gehts zum Rezept für den Karottenkuchen und die veganen Schoko-Eier.

Zutaten für 12 Cupcakes

  • Cupcake-Teig:
  • 200 g Datteln
  • 400 g gehobelte Mandeln
  • 100 g Kokosflocken
  • ca. 4-5 EL Wasser
  • Creme:
  • 200 g Cashewnüsse (über Nacht eingeweicht)
  • 200 g Joya Kokosgurt Natur
  • 1 EL Zitronensaft
  • 1/4 TL Vanilleextrakt
  • 3 EL Agavendicksaft
  • 2 EL Kokosöl
  • 1 Prise Salz
  • 4 EL Kokosnussflocken (Hasenohren)

Empfehlungen