Ausgeglichene Weihnachten - Frau sitzt mit überkreuzten Beinen im Schnee, Hände in Meditationshaltung, und genießt den Winter

So bleibst du auch zu Weihnachten ausgeglichen

Zwischen Weihnachtsfeiern, Shopping-Touren und Treffen mit Familie und Freunden vergisst man zu Weihnachten oftmals auf eines: sich selbst! Und so wird die besinnlichste Zeit des Jahres schnell auch zur stressigsten. Voll im Einsatz, sorgen die Weihnachtsvorbereitungen dafür, dass der „normale“ Lebensrhythmus etwas aus dem Gleichgewicht kommt und man sich nach den Feiertagen oft richtig ausgelaugt fühlt. Mit unseren einfachen Tipps und Tricks für Körper und Geist kann dir das dieses Jahr nicht passieren!

Gib deinem Körper die Bewegung, die er braucht

Gerade in der Adventzeit scheint der Stress kein Ende zu nehmen. Und so ist es auch nicht überraschend, dass es manchmal einfach schwierig ist, dazwischen auch noch Sport zu treiben. Statt irgendwo noch ein schweißtreibendes Workout einzuschieben, achte doch darauf, was dein Körper eigentlich braucht. Besonders in intensiven Zeiten ist Ruhe ein guter Ausgleich – und das kann man auch in seinen Fitnessplan einbauen. Ein langer Winterspaziergang kann hier weitaus effektiver wirken, als ein hartes Krafttraining. Das entspannt deinen Körper und lässt dich gleichzeitig etwas zur Ruhe kommen.

Auch Yoga hilft dabei, dich in Balance zu halten. Die bewusste Atmung entspannt und lässt schnell Stress abfallen. Yogaübungen bringen Körper, Seele und Gedanken in Einklang – und da reichen oft schon ein paar Minuten täglich! So kannst du ganz einfach in der Weihnachtszeit zur Ruhe kommen und gleichzeitig etwas für deinen Körper und einen ausgeglichenen Lebensstil tun.

Erlaube dir, zu genießen

Ein genussvolles Leben, ist ein glückliches Leben. Natürlich ist es empfehlenswert sich ausgewogen zu ernähren und darauf zu achten, wenig Zucker und ausreichend Vitamine und Mineralstoffe zu sich zu nehmen. Doch bevor du dir Vorwürfe machst oder beginnst, dir selbst Druck zu machen, genieße deine Mahlzeit lieber – egal ob es eine geschmackvolle Gemüsesuppe oder ein Lebküchlein mit flüssigem Schokokern ist. Nimm dir besonders in stressigen Zeiten bewusst Zeit für dein Essen, so kannst du jeden Bissen genießen!

Achtsam durch die Weihnachtszeit

Nicht nur dein Körper profitiert von einem ausgeglichenen Lebensstil: auch dein Geist freut sich über Balance – besonders in den Feiertagen! Deshalb ist es wichtig, dass du dir nach den ganzen Weihnachtsvorbereitungen (oder am besten schon währenddessen) kleine Auszeiten nimmst. In all dem Trubel geht die innere Ruhe leicht verloren, aber schon ein paar Minuten am Tag, in denen du dir selbst etwas Gutes tust, machen einen Unterschied. Lass dir ein Entspannungsbad ein, nimm ein gutes Buch zur Hand oder mach einen kurzen Spaziergang. Auch Meditation oder ein Eintrag in deinem Achtsamkeits-Tagebuch sind wundervolle Möglichkeiten für ein Leben in Balance.

Das Wichtigste zum Schluss: sei nicht zu streng zu dir! Es ist Weihnachten, wenn du ein paar Kekse mehr isst oder nicht dreimal pro Woche ins Fitnessstudio kommst, ist das auch nicht so schlimm. Genieße die Zeit mit deinen Liebsten und tu Dinge, die dir gut tun. Dann kommt das mit der Balance von ganz alleine.

Inspiration