Kürbis-Lasagne mit Mandel-Bechamel Rezept | Joya
  • Austria
  • EN
  • Italiano
  • Română
  • Español
Bild einer Frau beim Yoga

Kürbis-Lasagne mit Mandel-Bechamel

Zutaten

  • Für die Kürbis-Sauce:
  • 1 Kürbis (zB. Hokkaido)
  • 1 Zwiebel
  • 2-3 Knoblauchzehen
  • 2 TL Salz
  • Etwas frischer Rosmarin
  • 1 TL Kümmel
  • ½ TL Paprikapulver
  • 1 EL Tomatenmark
  • 1 Schuss Rotwein
  • 1 EL Tomatenmark
  • 700 ml Gemüsefonds
  • Etwas Pfeffer
  • 100 ml Joya Bio Kokos Cuisine
  • ¼ Zitrone (Saft)
  • Für die Mandel-Bechamel:
  • 80 g pflanzliche Bio-Margarine
  • 2 EL geriebene Mandeln
  • 3 EL Mehl
  • 500 ml Joya Mandel Drink + Calcium
  • 2 Lorbeerblätter
  • 1 Prise Muskatnusspulver
  • ½ TL Salz
  • Sonstiges:
  • 1 Pkg. Lasagneblätter nach Bedarf
  • 2-3 EL Hefeflocken
  • 1-2 EL Pinienkerne

Das Beste aus Italien trifft auf das Beste der Herbstküche: Lasagne liebt Kürbis!

  1. Den Ofen auf 200 Grad C (Umluftgrill, Oberhitze oder Ober-Unterhitze) vorheizen.
  2. Den Kürbis von dem Kerngehäuse befreien und in kleine Stücke schneiden. Mit etwas Olivenöl durchmischen und auf ein Backblech mit Backpapier legen. Für 10 Minuten in den Ofen bis die Kürbisstücke gold-braun gegrillt sind.
  3. Inzwischen die Zwiebel und den Knoblauch klein schneiden und mit etwas Öl in einem Topf glasig anschwitzen. Frischen Rosmarin abzupfen und mit dem Kümmel den Zwiebeln beimengen und kurz mitrösten lassen. Mit dem Rotwein ablöschen und einreduzieren lassen. Das Tomatenmark und das Paprikapulver hinzufügen, gut durchrühren, mit dem Gemüsefonds ablöschen und für 5-10 Minuten köcheln lassen.
  4. Die Hälfte des gebratenen Kürbisses hinzufügen und gut durchpürieren bis eine cremige Konsistenz erreicht ist. Mit der Joya Bio Kokos Cuisine und dem Saft eines Stückchens einer Zitrone verfeinern und rasten lassen.
  5. Für die Bechamel die pflanz. Bio-Margarine in einem kleinen Topf schmelzen. Die geriebenen Mandeln unterrühren, mit dem Mehl stauben und mit einem Schneebesen gut durchrühren. Mit dem Joya Mandel Drink + Calcium ablöschen und gut verrühren, sodass keine Klümpchen entstehen.
  6. Den Ofen auf 180 Grad Celsius (Heißluft) vorheizen.
  7. Eine ofenfeste Form vorbereiten und diese mit Lasagneblättern auskleiden. Zirka 1-2 Schöpfer der Kürbissauce darauf verteilen und mit ca. 3-4 EL Mandel-Bechamel beträufeln. Achtung, am Ende sollte ca. 1/3 der Mandel-Bechamel übrig bleiben! Nun den zuvor übrig gelassenen Kürbis (die andere Hälfte) Portionsweise verteilen. Erneut mit Lasagneblättern abdecken, mit der Kürbissauce und der Mandel-Bechamel begießen und mit eine Portion Kürbis ablegen. Das ganze so oft wiederholen bis die Form beinahe vollgefüllt ist. Die verbleibende Mandel-Bechamel mit den Hefeflocken vermengen und ggf. mit etwas Salz abschmecken (es sollte schön würzig sein). Diese Masse nun auf die Lasagne gießen, sodass alles abgedeckt ist und geriebene/gemahlene Pinienkerne (selbst im Mörser vermahlen oder mit einem Messer fein zerhacken) darauf verstreuen.
  8. Die Form kommt nun für 25 Minuten in den Ofen, die letzten 5 Minuten sollten dann auf Oberhitze geändert werden, sodass die Pinienkerne von oben leicht gebräunt werden. Darauf achten, dass die Pinienkerne nicht zu dunkel werden. Die fertige Lasagne vor dem Genuss für ca. 10 Minuten auskühlen und rasten bzw. nachziehen lassen.

Tipp: Die Lasagne kannst du auch glutenfrei zubereiten: Glutenfreie Lasagneblätter aus Mais-Reis sind fast überall erhältlich. Das in der Mandel-Bechamel verwendete Mehl einfach durch Mandelmehl ersetzen.

Zutaten

  • Für die Kürbis-Sauce:
  • 1 Kürbis (zB. Hokkaido)
  • 1 Zwiebel
  • 2-3 Knoblauchzehen
  • 2 TL Salz
  • Etwas frischer Rosmarin
  • 1 TL Kümmel
  • ½ TL Paprikapulver
  • 1 EL Tomatenmark
  • 1 Schuss Rotwein
  • 1 EL Tomatenmark
  • 700 ml Gemüsefonds
  • Etwas Pfeffer
  • 100 ml Joya Bio Kokos Cuisine
  • ¼ Zitrone (Saft)
  • Für die Mandel-Bechamel:
  • 80 g pflanzliche Bio-Margarine
  • 2 EL geriebene Mandeln
  • 3 EL Mehl
  • 500 ml Joya Mandel Drink + Calcium
  • 2 Lorbeerblätter
  • 1 Prise Muskatnusspulver
  • ½ TL Salz
  • Sonstiges:
  • 1 Pkg. Lasagneblätter nach Bedarf
  • 2-3 EL Hefeflocken
  • 1-2 EL Pinienkerne