Vegane Macarons Rezept | Joya
  • Austria
  • EN
  • Italiano
  • Română
  • Español
Bild einer Frau beim Yoga

Vegane Macarons

Zutaten für ca. 20 Stück

  • Teig:
  • 170g Kichererbsenwasser (ca. 1 Dose Kichererbsen)
  • 100 g blanchierte, gemahlene Mandeln
  • 100 g Staubzucker
  • 75 g Kristallzucker
  • 1 TL Zitronensaft
  • ½ TL Kakaopulver
  • Schoko-Ganache:
  • 100 g Zartbitter Schokolade
  • 50 ml Joya Bio Soja Cuisine

Aus Frankreich erobern die kleinen bunten Leckerbissen die Welt. Das Besondere an Macarons ist die Kombination aus zart-knusprigem Teig und cremiger Füllung. Luftig müssen sie sein und den unverwechselbaren Biss haben. Sie sind allerdings nicht ganz so einfach selbst herzustellen, etwas Übung und genaues Abwiegen der Zutaten sind Pflicht. Die Hauptzutat Eiklar wird bei veganen Macarons durch Aquafaba, also Kichererbsenwasser, ersetzt.

  1. Die Kichererbsen abgießen und 170 g vom Kichererbsenwasser in einen Topf geben. Kurz aufkochen lassen und bei mittlerer Hitze auf 80 g einkochen und abkühlen lassen.
  2. Währenddessen zwei Backbleche mit Backpapier belegen und einen Spritzbeutel (Ø 8mm) vorbereiten.
  3. Mandeln und Staubzucker mischen und in der Küchenmaschine zu einem feinen Mandelmehl mahlen. Die Mischung durchsieben und zu große Stücken nochmal mahlen.
  4. Das Kichererbsenwasser mehrere Minuten aufschlagen bis es zu einem festen Schaum geworden ist. Nach und nach den Zitronensaft und Kristallzucker dazumischen. Weiterrühren, bis die Mischung cremig geworden ist. Sie sollte fester sein als herkömmlicher Eischnee. Am Schluss den Kakao dazugeben.
  5. Die Aquafaba-Mischung zum Mandelmehl geben und unterheben. Die Macarons-Masse nun in den Spritzbeutel füllen und gleich große Tupfen auf die Backbleche setzen. Sie sollten ca. 3 cm Durchmesser haben.
  6. Vor dem Backen müssen die Macarons-Hälften noch trocknen. Von unten ein paar mal auf das Backblech schlagen, damit die Luft aus dem Teig entweicht und dann für ca. 2 Stunden zum Trocknen stehen lassen. Sie sollten nicht mehr glänzen und auf leichten Fingerdruck eine kleine Delle bekommen. Kurz vor Ende der Trockenzeit den Backofen auf 110°C bei Ober-/Unterhitze vorheizen.
  7. Die Macarons auf mittlerer Schiene für 25 Minuten backen, währenddessen nicht das Backrohr öffnen damit die Temperatur konstant bleibt. Am Ende der Backzeit den Ofen ausschalten und die Macarons noch ca. 15 Minuten drin lassen. Danach herausnehmen und vollständig abkühlen lassen.
  8. Währenddessen die Schoko-Ganache vorbereiten. Dafür die Joya Bio Soja Cuisine erhitzen und die Schokolade in kleinen Stücken hineingeben. Etwas schmelzen lassen und durchrühren bis eine sämige Masse entsteht. In einen kalten Behälter umfüllen und abgedeckt im Kühlschrank auskühlen lassen.
  9. Zum Füllen der veganen Macarons die Ganache mit dem Spritzbeutel auf eine Hälfte geben und die zweite draufsetzen. Über Nacht in einem luftdichten Behälter im Kühlschrank rasten lassen.

Tipp: Für rote Erdbeer-Macarons ersetze den Kakao durch 1 Msp. Rote Lebensmittelfarbe (Pulver) und fülle sie mit einer Creme aus Joya Greek Jogurtalternative mit Erdbeeren!

 

Zutaten für ca. 20 Stück

  • Teig:
  • 170g Kichererbsenwasser (ca. 1 Dose Kichererbsen)
  • 100 g blanchierte, gemahlene Mandeln
  • 100 g Staubzucker
  • 75 g Kristallzucker
  • 1 TL Zitronensaft
  • ½ TL Kakaopulver
  • Schoko-Ganache:
  • 100 g Zartbitter Schokolade
  • 50 ml Joya Bio Soja Cuisine