8 Arten, um Kaffeesatz wiederzuverwenden - Ein Löffel mit Kaffeepulver liegt auf einem Glas mit Kaffeepulver, im Hintergrund sind Kaffeebohnen erkennbar

8 Arten, um Kaffeesatz wiederzuverwenden

Wir lieben unseren Kaffee! In ganz Europa erfreut sich das Getränk mit dem herrlichen Aroma unglaublicher Beliebtheit – und die Tendenz ist steigend. Doch der Kaffeesud, der bei der Zubereitung jeder einzelnen Tasse übrig bleibt, endet meist als Abfall. Dabei gibt es zahlreiche Möglichkeiten, Kaffeesud im Alltag wiederzuverwenden. Wir haben für dich 8 Ideen, wie du das Wundermittel Kaffeesatz ganz einfach selbst recyceln kannst.

Allround-Haushaltsmittel

Kaffeesatz funktioniert wie Scheuermilch – und das ganz ohne Chemie! Mit den Resten deines Frühstückkaffees kannst du hartnäckige Schmutzreste in Töpfen, Pfannen und im Backofen entfernen. Auch auf Küchenarbeitsflächen kann der Kaffeesud mit ein wenig Wasser und einem Schwamm Wunder bewirken. Beachte: diese Methode eignet sich nicht für helle Oberflächen!

Das Wunder für den Garten

Voller wichtiger Nährstoffe eignet sich Kaffeesatz als wunderbarer und günstiger Dünger für viele Pflanzen. Der abgekühlte und getrocknete Sud kann entweder mit der Erde vermischt oder direkt um die Pflanzen herum ausgestreut werden. Tipp: Auch für den Kompost ist Kaffeesud der Hit!

Kaffeesatz: Das Wundermittel für den Garten

Aus Alt mach Neu

Man glaubt es kaum, aber Kaffeesatz eignet sich hervorragend, um Kratzer von dunklen Holzmöbeln verschwinden zu lassen. Gemischt mit ein paar Tropfen Wasser und Olivenöl wird dieser sanft mit einem Schwamm aufgetragen.

Färben mit Kaffee

Großartige Neuigkeiten für alle DIY-Lover: mit Kaffeesatz kann man Papier, Stoffe und sogar Ostereier färben – und das ganz natürlich! Je nachdem, wie intensiv die Farbe werden soll, verwende eine größere Menge an Kaffee und wähle eine sehr starke Röstung für eine dunklere Tönung. Um Stoffe zu färben oder alter Kleidung neuen Pepp zu verleihen, vermenge den Kaffeesud mit wenigen Löffeln Wasser zu einer Paste, die du dann direkt auf das Material aufträgst. So entsteht ein wunderbar natürlicher Farbton.

Ungeziefer Adé

Egal ob Wespen, Ameisen, Schnecken oder die neugierige Nachbarskatze: mit deinem recycelten Kaffeesatz wirst du sie alle los. Denn eines haben die Tierchen gemeinsam – sie können den Geruch von Kaffee nicht ausstehen. Den getrockneten Kaffeesud auszustreuen, ist nicht nur ein schadstofffreier, sondern auch nachhaltiger Weg, um Schädlinge und Ungeziefer fern zu halten.

Nachhaltige Kosmetik

Ja, es ist wahr - aus Kaffeesatz kann man die unterschiedlichsten Kosmetikprodukte herstellen! Ob Peeling, Haarkur oder erfrischende Augencreme, diese selbstgemachten Produkte sind einfach herzustellen und haben es dennoch so richtig in sich. Dem enthaltenen Koffein wird nachgesagt, dass es wunderbar gegen Cellulite hilft, Giftstoffe bekämpft und für natürlichen Haarglanz sorgt.

Nachhaltige Kosmetik aus Kaffeesatz

Der Duft von Kaffee

Kaffee hat die wundervolle Eigenschaft, unangenehme Gerüche zu neutralisieren. Ob als Luftreiniger für Schränke, den Kühlschrank und das Auto, zur Bekämpfung von Schweißgeruch in Schuhen oder um nach dem Kochen unerwünschte Aromen von den Händen zu entfernen – schon eine Handvoll Kaffeesatz löst dein Problem!

Deine eigene Kaffeeseife

Auf der Suche nach einer Idee für ein selbstgemachtes Geschenk für deine Liebsten? Wie wäre es mit einer Naturseife aus Kaffeesud? Alles, was du sonst noch dafür brauchst ist Wasser, Natriumhydroxid und verschiedene pflanzliche Öle (Olivenöl, Kokosfett, Mandelöl oder Ähnliches). Im Internet finden sich zahlreiche Seiten, die genaue Anleitungen und Rezepte anbieten.

Du freust dich schon, den Kaffeesatz ab jetzt sinnvoll wiederzuverwenden? Dann haben wir hier noch ein paar kleine Anregungen für deine nächste Homemade-Kaffeekreation:
Probiere diesen himmlischen Vegan Vanilla Latte oder den erfrischenden Mandel Barista Eiskaffee mit unseren rein pflanzlichen Produkten und bringe Abwechslung in deine Kaffeeküche!

Inspiration