Kaffeehausklassiker - Keramik-Tasse mit Kaffee und Latte Art Heart in einem Kaffeehaus

Der ultimative Kaffeehausklassiker-Guide für zu Hause

Die Kaffeehauskultur hat in Österreich einen besonderen Stellenwert, nirgends kann man Kaffeespezialitäten in so einmaligem Ambiente genießen, wie in den traditionellen Kaffeehäusern des Landes. Man trinkt Cappuccino mit perfektem Milchschaum, probiert die neuesten Kaffeetrends aus und erfreut sich an dem kunstvoll fließenden Farbverlauf eines Caffè Lattes. Du möchtest diese köstlichen Kaffeevariationen aber auch zu Hause genießen und dafür pflanzliche Milchalternativen verwenden? Unser Guide verrät dir, wie es geht!

Cappuccino

Einer der beliebtesten Kaffeehausklassiker – und das ganz zu Recht! Der Ursprung des weltweit bekannten Getränks liegt aber, anders als gedacht, tatsächlich bei uns in Österreich. Wenn man in den Wiener Kaffeehäusern einen „Kapuziner“ bestellte, wurde ein Mokka mit Obershaube serviert. Während des ersten Weltkriegs kam der Kapuziner nach Italien, wo er später zum Cappuccino mit Milchschaum weiterentwickelt wurde. Doch man kann den Klassiker alternativ auch mit unserem Kokos Drink Barista zubereiten. Einfach einen Espresso in eine Cappuccinotasse gießen, den Barista Drink aufschäumen, bis er sämig ist, und die Tasse damit auffüllen. Übrigens: Der herrlich sommerliche Kokosgeschmack verleiht deiner Kaffeepause ein großartiges Urlaubsfeeling.

Anatomie des Kaffees Cappuccino

Caffè Latte

Der italienische Frühstücksklassiker kann ganz einfach mit „Kaffee und Milch“ übersetzt werden. Doch was sich simpel anhört, ist ein absolut raffiniertes Heißgetränk. Das Geheimnis des perfekten Caffè Latte liegt in der richtigen Relation von Kaffee und Milch – oder in unserem Fall, dem milden und komplett zuckerfreien Mandel Drink Barista. Gieße einen Espresso in ein hohes Glas und fülle es mit etwa 210ml aufgeschäumtem Mandel Drink Barista auf – fertig ist der perfekte, komplett pflanzliche Caffè Latte!

Anatomie des Kaffees Latte

Espresso Macchiato

Klein aber fein: dieser aufgepeppte Espresso eignet sich ausgezeichnet für eine schnelle Kaffeepause zwischendurch. Macchiato steht für den gefleckten Schaum, der den Klassiker krönt. Und diesen kannst du ganz einfach mit unserem Hafer Drink Barista zaubern. Aufschäumen und zwei Teelöffel davon auf einen Espresso geben, schon hast du einen köstlichen Espresso Macchiato, ganz ohne Milchprodukte!

Anatomie des Kaffees Macchiato

Flat White

Die ursprünglich aus Australien stammende Kaffeespezialität ist mittlerweile weit mehr, als nur ein Trend. Die Baristas in den Kaffeehäusern gestalten wahre Kunstwerke mit dem feinen Mikroschaum, der für den Flat White verwendet wird. Die Rezeptur ähnelt der des Cappuccinos, doch es gibt erhebliche Unterschiede in der Art der Zubereitung. Denn anders als beim klassischen Cappuccino, verwendest du für den Flat White einen doppelten Espresso Ristretto, der für einen sehr intensiven Kaffeegeschmack sorgt. Für den besagten Mikroschaum eignet sich der milde Soja Drink Barista am besten, der nur leicht aufgeschäumt und noch fast flüssig auf den Kaffee gegossen wird. Mit ein wenig Übung und Fingerspitzengefühl gelingt auch dir bald ein ausgezeichneter Flat White.

Anatomie des Kaffees Flat white

Wir wünschen dir viel Freude beim Ausprobieren und Genießen dieser himmlischen Kaffeevariationen. Poste deinen selbstgemachten Lieblingsklassiker doch auf Instagram oder Facebook und verlinke uns. Wir freuen uns, wenn du deine Kaffeemomente mit uns teilst!

Inspiration